Bauen und Wohnen mit Lehm

 

Lehmbaustoffe sind so alt, wie das Bauen selbst.

Aber die Produkte, die heute zum Einsatz kommen, sind durchdachte, moderne Baustoffe für die unterschiedlichensten

Anwendungsbereiche:

 

• Authentische Sanierung von Fachwerkhäusern

• Modernisierung und Neubau

• Trockenbauplatten

• Lehmputze

 

Innenputze aus Lehm bestehen aus reiner Erde, veredelt mit Pflanzenfasern. Nicht mehr. Und nicht weniger. Sie eignen sich für alle Bereiche des Wohnbaus vom Esszimmer bis zum Bad, von der Küche bis zum Kinderzimmer. Und sie schaffen in jedem Raum eine einzigartige Atmosphäre. Warm, hygienisch und einfach natürlich.

 

Was macht Lehmputze so einizigartig?

Die lebendig strukturierten, offenporigen Oberflächen. Ihre Tonminerale nehmen die Luftfeuchte in großem Maße auf und geben sie zeitversetzt wieder ab. Dadurch wird das Raumklima auf natürliche Weise reguliert, Gerüche werden abgebaut, die Luft im Wohnraum wird frisch und angenehm.

 

Lehmputze sind:

• Ästhetisch, weil dadurch eine geschmackvolle Gestaltung mder Räume möglich ist.

Gesund, ein Naturprodukt

 

• Lebendig, das Material steht in weiß und allen Naturtönen zur Verfügung, um eine harmonische Farbgestaltung in Ihren Räumen zu verwirklichen.

 

• Nachhaltig, weil aus nachwachsenden Rohstoff.

 

Wo Lehm ist, können sie aufatmen.

Für sie bedeutet das ganz konkret: Einfach bauen und natürlich leben.

 

(Quelle: teilweise Firma Claytec)