Trockenbau

 

Der Trockenbau ermöglichen später schnelle Änderungen in den Grundrissen eines Gebäudes oder einer Wohnung. Es können Decken, Wände und Boden (z.B. Trockenestrichplatten) im Trockenbau gemacht werden zum Beispiel beim nachträglichen Dachausbau eines Einfamilienhauses.

 

Im Neubau ermöglichen Trockenbaudecken, Wände und Böden, durch kaum Trockenzeiten, eine Verkürzung der Bauarbeiten, sauberes Arbeiten; schnellere Beschichtung mit anderen Materialien und spätere Veränderungen im Grundriss.

 

Es kann mit fast allen Materialien auf Trockenbaudecken, -wände und -böden nach aufbringen eines entsprechenden Voranstrichs, gearbeitet werden.

 

Es gibt spezielle Platten für Badneubau oder umbau, die vorimprägniert also wasserunempfindlich sind,; so wird eine Badumbau ein saubere Sache.

 

Das Material besteht aus Gips auf den Karton aufkaschiert wurde, deswegen heißt es Gipskartonplatten. Diese GKPlatten werden im 1,00x2,00m oder 0,50x2,00m oder in anderen Größen angeboten.

 

 

Abgehängte Decken